Monthly Archives: June 2011

Hinariku216 – Electro Punk Anthem

Um an die wirklich guten Sachen bei Jamendo zu kommen, gibt es mehrere Wege: 1. Man schließt sich der Mehrheit an und lädt die beliebtesten aktuellen Releases herunter Nachteil: Man verpasst vielleicht die Releases, die einem trotz geringerer Massenkompatiblität aus den … Continue reading

Posted in Reviews | Tagged , | Leave a comment

Talco – Combat Circus

Schon seit 5 Jahren geistert dieses Ska-Punk-Album auf Jamendo rum. Für alle die wie ich zu spät kommen, finden sich in der vorzüglichen Lage wieder diese schwungvollen Tracks genau zum Sommer untergejubelt zu bekommen. Ab der ersten Minute geht es … Continue reading

Posted in Reviews | Tagged , | Leave a comment

Quadrakey – Nordsee EP

“Jeder Track ist das, was wir gesehen, erlebt und gefühlt haben. Grenzlose kalte Schönheit löst starke und schöne Gefühle und Emotionen aus.” O-Ton von Quadrakey über Ihre EP Nun ist sie also da, die erste EP von den Machern hinter … Continue reading

Posted in Reviews | Tagged , | Leave a comment

Trojan Horse Rotovator – The Shining EP

Heute gibt es mal ein Release, was wohl sehr aus dem Rahmen fällt, was man wohl schon am Cover sieht.  Genauso düster und tiefgründig ist auch die Musik. Was hier von Art H.C. Kleimann gezaubert wurde ist nicht nur neu, … Continue reading

Posted in Reviews | Tagged , , | Leave a comment

Die Wilde Dreizehn – Bängen sollst du in Wyoming

Ich mag Bands, die sich nicht ernst nehmen. Die Wilde Dreizehn ist ein perfektes Beispiel dafür. Musikalisch bieten sie feinsten Deutsch-Punk. Die nicht immer ganz ernst gemeinten Texten werden wie zu alten Toten-Hosen-Zeiten auf die Gitarren und Drums gerotzt. Textlich … Continue reading

Posted in Reviews | Tagged | Leave a comment